Dorn-Therapie

Dorn-Therapie

Die Wirbel- und Gelenktherapie nach Dieter Dorn, Lauterach/Allgäu.
Wenn auch nur einzelne Wirbel oder Gelenke aus dem Lot geraten, kann das erhebliche Auswirkungen auf unseres "Bewegungs- und Stützapparates" haben. Die Folgen sind oft sehr schmerzhaft und treten in Form von Skoliosen, Bandscheibenvorfällen, Ischialgien, aber auch degenerativen Erkrankungen (Arthrose, Wirbel- oder Bandscheibendegeneration) zu Tage. Auch Muskelhartspann, Nerven- und Gelenkentzündungen oder Empfindungsstörungen in den Gliedmassen treten häufig auf. Unsere Wirbelsäule ist auch die schützende Hülle für das Rückenmark. Bündel von Nervensträngen treten paarweise zwischen den einzelnen Wirbelkörpern aus und versorgen bestimmte Körperregionen. Somit ist jeder Wirbel über das Nervensystem mit einem bestimmten Organ verbunden. Eine Fehlstellung des Wirbels oder der zugehörigen Bandscheibe kann daher nicht nur Schmerzen und Bewegungseinschränkungen in Rücken oder in den Gliedmassen verursachen, sondern es kann auch zu spürbaren Funktionsstörungen einzelner Organsysteme kommen.
Die Dorn-Wirbelsäulentherapie ist eine sanfte, effiziente, einfache und nebenwirkungsarme, manuelle Therapie, mit deren Hilfe Blockaden und Fehlstellungen des gesamten Bewegungsapparates behoben werden können. Dabei werden nach dem Beinlängenausgleich das Becken und das Kreuzbein, sowie die Wirbelsäule gerade gerichtet.